Warum benötigen wir ein Jahrbuch?

In Frankreich hat das Thema Jahrbuch eine lange Tradition. Das Verzeichnis aller ehemaliger Studenten leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Universitäten/Hochschulen und zu deren Verankerung in der Arbeitswelt.
Unser Verein möchte das in deutschen Hochschulen eher unbekannte "Jahrbuch" in elektronischer Form erstellen. Zum einen bauen wir damit ein Netzwerk zwischen allen Ehemaligen auf. Zum anderen wollen wir eine enge Kooperation mit Arbeitgebern eingehen, die gegen eine Pauschale Zugriff auf unser Absolventverzeichnis erhalten können. Isfates/ DFHI verfügte zwischen 1998 und 2005 über ein Jahrbuch seiner Absolventen.Dies erwies sich stets als äußerst nützlich für die Suche nach Praktika - und Arbeitsstellen in Deutschland und Frankreich, aber auch in den 17 anderen Ländern, wo unsere Absolventen tätig sind.
Unser Ehemaligenverzeichnis ermöglicht:

  1. der Hochschule und ihren Lehrkräften, eine Erfolgskontrolle der Studienabschlüsse und eine Übersicht über die geographische Verteilung aller Arbeitsstellen der Absolventen
  2. den Unternehmen, auf eine Vielzahl gut ausgebildeter Ingenieure und Betriebswirte zurückzugreifen
  3. den Personaldienstleistern, die entsprechenden Fachkräfte zu akquirieren und dadurch die starke Nachfrage der Unternehmen zu decken
  4. den Studenten, interessante Praktika und potentielle Arbeitgeber zu finden
  5. den Studenten und Ehemaligen, Kontakt zu einander zu halten und auszubauen
  6. den aktuellen und zukünftigen Studenten den Wert und das Potential des Studiums darzustellen.

Unser primäres Ziel ist es, die Daten der Ehemaligen zu sammeln und zu vervollständigen, um letztlich ein virtuelles Netzwerk zu erstellen, auf das Personaldienstleister und Arbeitgeber gegen Gebühr zugreifen können. Selbstverständlich muss hierfür jeder Ehemalige sein Einverständnis geben.

In einem zweiten Schritt können wir uns vorstellen, mit den erforderlichen Werbeeinnahmen ein gedrucktes Jahrbuch zu erstellen, das ausschließlich an Ehemalige und besondere Geschäftspartner ausgegeben wird.